Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion der Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Warenkorb: 0 Artikel | 0,00 EUR
Blog > Tags > Malplatten
Autor: Kunstblogger | 04.01.2020 um 13:01 Uhr | 0 Kommentare

Drumherum ums Bild


Neben der Wahl des Motives, der Größe und der Technik muss bei jedem Projekt auch der passende Untergrund für das Werk gewählt werden. Das hängt natürlich von persönlichen Vorlieben und dem individuellen Vorhaben ab. Was es für Möglichkeiten rund um den Bilduntergrund gibt, erfahren Sie hier.
  1. Der Klassiker ist das Papier. Papiere gibt es in den verschiedensten Stärken und Größen und in verschiedenen Materialzusammensetzungen. Für Aquarell gibt es eigenes Aquarellpapier für Skizzen gibt es Skizzenblöcke und - bücher. Für Ölmalerei ist simples Papier aber nicht geeignet. Trotzdem sollte man Papier immer da haben, um Ideen schnell festzuhalten und Skizzen anzufertigen.
  2. Besonders typisch ist auch der Keilrahmen. Den Keilrahmen kann man bereits fertig bespannt in vorgegebenen Formaten kaufen.  Dann fällt keine weitere Arbeit an und man kann direkt mit dem Zeichnen beginnen. Für alle, die sich vor ein bisschen zusätzlicher Arbeit nicht scheuen, gibt es auch die Möglichkeit, sich den Keilrahmen selber zu bespannen und zu bauen. Dafür gibt es Keilrahmenbausätze, die schon alle benötigten Materialien enthalten. Außerdem kann man sich Keilrahmenleisten und Maltuch einzeln besorgen und einen Keilrahmen selber zusammenstellen.
  3. Eine robuste Alternative zum Keilrahmen sind die stabilen Malplatten. Diese gibt es in verschiedenen Formen und mit hochwertiger und grundierter Malfläche.  Da Sie für alle gängigen Maltechniken geeignet sind, eigenen Sie sich für Experimentierfreudige und All-Rounder. Außerdem bieten die Platten sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene eine perfekte Ideenfläche.
Aufgestellt werden können die Keilrahmen und Malplatten auf Staffeleien – zum bequemeren und besseren Zeichnen. Probieren Sie sich aus und finden Sie in Ruhe heraus, was Sie am liebsten rund um Ihr Kunstwerk haben.
 Tags: Keilrahmen, Papier, Malplatten
Autor: Künstlerbedarf | 28.09.2017 um 15:37 Uhr | 0 Kommentare

Art-Memes - Klassische Kunst trifft Teenager

Sind diese Kommentare schon Kunst fürsich oder nur Klamauk ignoranter Cretins? Die Entscheidung liegt wie immer beim Betrachter selbst. Lustig ist aber schon, die Betrachter und ihre ironischen Kommentare zu klassischen Kunstgemälden und Skulpturen zu beobachten. So die Ironie in Museen und Galerien einen Zugang zu den Werken schafft, könnte es sogar eine Form der Kunsterziehung sein.

Für eine persönliche Meinung einfach mal hier die Art-Memes anschauen

Klassische Zugänge zur Kunst gibt es durch Selbstexperimente für die unsere Mal-Sets perfekt geeignet sind. Den Einstieg in eine kreative, kunstvolle Welt gelingt auch über den Zeichen und Malunterricht in der Schule, für den sich unsere Einsteigermaterialien für den Kunstunterricht hervorragend anbieten.Tags: Malplatten, Acrylfarben, Kunstunterricht
Autor: Künstlerbedarf | 06.07.2017 um 15:15 Uhr | 0 Kommentare

Geeignete Holzplatten für die Malerei

 

Wer auf Holzplatten oder Malplatten aus Karton malt, verschreibt sich einem Stil, der schon in der Antike großes Ansehen erhielt. Tafelbilder wirken allein durch den Holzuntergrund und ihrer langen geschichtlichen Verwendung edel und elegant.

Massivholz-Platte aus Hartholz und Weichholz weisen nicht nur eine wunderschöne Maserung und einen feinen, angenehmen waldigen Duft aus, sie haben auch das Problem des Verzugs. Nicht immer sind sie ideal plan. Platten aus Sperrholz aber auch schlichte Tischlerplatten sind eine hervorragende Alternative. Die verleimte Deckplatte bildet eine sehr ebene Malfläche.

Sperrholz oder Tischlerplatten bestehen aus Holzstäben, die beidseitig mit einer dünnen Deckplatte verleimt sind. Dieses Deckfurnier ist eine hervorragend glatte Malfläche. Sperrholz-Platten aus Buche oder Kiefer aber auch günstigere verleimte Platten aus Pappelholz lassen sich im Baumarkt erwerben und dort auf die gewünschte Größe zurecht sägen.

Ein wenig bequemer ist die Online-Bestellung von Malplatten in unserem Online-Shop. Die Anfänger freundlichen Malplatten und Malkartons lassen sich bis vor die Haustür oder in die Schule für den Kunstunterricht liefern. Gerade Beginner haben Freude am Mal auf Platten, da sie nicht nachgeben und wellen. Acrylfarbe und Ölmalerei sind hier besonders geeignet. Aquarell-Malerei kann allerdings zum Aufquellen der Platte führen durch den hohen Wasseranteil.

Tags: Malplatten, Acrylfarben, Kunstunterricht
Autor: Künstlerbedarf | 22.05.2017 um 15:06 Uhr | 0 Kommentare

Edler Grund – Holzplatten für Tafelbilder

 

Die Tradition für Holzplatten beginnt im alten Ägypten. In Europa wurde sie bis ins 16. Jahrhundert fortgesetzt und später durch das Gebrauch von Keilrahmen weitestgehend abgelöst. Damaliger Vorteil für Leinwände im Keilrahmen war, dass sie anders als die Holzplatten durch Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen keine Risse bekam.

Vorteil der Bildträgers auf dem natürlichen Material, ist die Stabilität von Holzplatten und Malplatten. Holz bleibt robust, gibt nicht nach oder wellt beim Farbauftrag. Auch den starken Auftrag von Farben, wie er bei der Acrylmalerei gern einmal verwendet wird, nehmen Holzplatten mühelos an.

Untergründe aus Holz bedürfen allerdings einiger Bedingungen. Das Holz sollte trocken sein und schon länger gelagert haben. So ist sichergestellt, dass es nicht verzieht und das Holz nach dem Farbauftrag noch stark nacharbeitet. Dennoch sollte man den Holzplatten eine gleichmäßige Temperatur gönnen. Heiße, trockene Heizungsluft greifen auch moderne Holzplatten an.

Nach früheren Regeln galten bis zu vier Jahren Lagerzeit für ideal. Auf heutige moderne Holzplatten müssen, aufgrund aktueller Herstellungsverfahren und hochwertigen Grundierungen, nicht so lange gewartet werden. Sie sind sofort einsetzbar und sehr kostengünstig zu erhalten.

Zu den beliebtesten Holzarten für Tafelbilder gehören in Deutschland Linde und Buche aber auch Fichte, Eiche und sogar Tannenholz wird gern verwendet. Unterschieden werden die Holzarten im Härtegrad. Allerdings haben Massivholzplatten einen Nachteil. Mögen sie wunderschön aussehen, sie sind oftmals nicht 100 prozentig frei von Verzügen. Spanplatten und industriell gefertigte Holzmalpatten sind hier geeigneter und werden sogar von renommierten Künstlern wie Rudolf Hausner verwendet.

Tags: Malplatten, Acrylfarben, Kunstunterricht
Autor: Künstlerbedarf | 10.12.2015 um 16:14 Uhr | 0 Kommentare

Jedes Werk braucht den richtigen Halt

 

So wie es für jeden Topf den passenden Deckel gibt, so findet sich für jedes Bild auch der geeignete Bilderrahmen. Bilderrahmen können dabei schlicht sein und dem Bild einen leichten Halt geben, sie können aber zu einem eigenen Kunstobjekt gediehen. Je nach Werk lassen sich Rahmungen finden, die das Bild und seinen Wirkung unterstützen oder verfeinern.

Die Verwendung von Galerierahmen oder Keilrahmen als unterstützendes und strukturierendes Mittel entstammt dem 15. Jahrhundert und kam in der Moderne wieder aus der Mode. Beim Material klassischer Bilderrahmen gab es auch regionale Unterschiede. Lindenholz war in Deutschland sehr beliebt, während englische Renaissance-Maler Rahmen aus Eichenholz bevorzugten. Heutzutage sind Bilderrahmen aus  Abachi-Holz oder dem hochwertigen Amerikanischen Whitewood Holz beliebt.

Der Bilderrahmen eröffnet zudem einen neuen kreativen Raum, denn er lässt sich auch einfach selbst fertigen und auf die eigenen Wünsche konzipieren. Neben fertig montierten Bilderrahmen für Galerierahmen und Keilrahmen, die sich ebenfalls verzieren und bearbeiten lassen, gibt es Bausätze für Bilderrahmen und unterschiedliche Ansprüche. Ein Bausatz für Bilderrahmen gibt diese Freiheit ohne auf die mühsame Suche nach dem Material zu gehen.

Neben einem Bilderrahmen findet ein Werk auch durch den Untergrund sehr viel Stabilität. Malplatten erfüllen unter anderem diese Funktion. Sie können mit einem Maltuch auf der einen und mit Papier auf der anderen Seite kaschiert sein. Malplatten gibt es in verschiedenen Größen. Lässt man sich auf kleinere Größen ein, so erhält man auch eine gute Alternative zu Keilrahmen.
 

Tags: Bilderrahmen, Bausatzrahmen, Malplatten
1