Warenkorb: 0 Artikel | 0,00 EUR
Blog > Tags > Keilrahmen
Autor: Künstlerbedarf | 15.06.2017 um 13:17 Uhr | 0 Kommentare

Der Inspiration Form, Halt und Untergrund geben

 

Die Spannung steigt mit bespannten Keilrahmen. Ohne weitere Vorbereitungen lassen sich kreative Bilder entwerfen, Maltechniken, wie Acrylmalerei oder Ölmalerei, austesten und mit Farbe kleine Geschenke für Freunde und Verwandte entwerfen. Bespannte Keilrahmen in unterschiedlichen Größen sind einfach zu bemalen und aufzuhängen und damit inspirierendes Deko-Unikat.

Bausätze für Keilrahmen erhöhen die Vorfreude auf das Malen und vereinen Bastelleidenschaft und künstlerisches Streben. Alle nötigen Bauteile für Keilrahmen in Wunschgröße finden sich in den Baukästen und sind von hoher Qualität. Mit Baukästen für Keilrahmen mit bis zu 10 Stück Keilrahmen lassen sich schnell und einfach ganze Bilderserien fertigen.

Durch den strukturierten Untergrund hauchen Maltücher den Bildern ein besonderes Leben ein. Grobes Leinengewebe gibt den Bildern durch die ihm eigene Struktur eine besondere Optik. Baumwoll-Maltücher nehmen durch die geringe Saugfähigkeit exzellent Acrylfarben und Ölfarben auf. Für jede Maltechnik gibt es somit das professionelle Maltuch.

Tags: Keilrahmen, Staffelei, Maltuch
Autor: Künstlerbedarf | 11.05.2017 um 15:08 Uhr | 0 Kommentare

Der X-Faktor in der Kunst

Breite + Länge x Faktor X, das ist die kühle und ebenso kryptische Formel nach der Gemälde auf ihren Wert geschätzt werden. Wie groß der Einfluss des Faktor X ist, zeigen stetig die Auktionen der Bilder von Gerhard Richter. Wie sich der Faktor bemisst, weiß kaum jemand.

Die Journalistin Carolin Pirich hat sich in ihrer Radio-Reportage mit Künstlern, Kunst-Professoren, Galeristen und Jury-Mitgliedern von Stipendien unterhalten, um dem ominösen Faktor X näher zu kommen.

Die Reportage begleitet dabei einen renommierten Künstler und eine aufstrebende Künstlerin bei ihrer Tätigkeit und ihrer Auseinandersetzung mit dem Faktor X. Die berührende Reportage "Gibt es eine Erfolgsformel für die Kunst?" ist in der Mediathek von Deutschlandradio Kultur hörbar und nachlesbar.

Ob ich der Faktor durch besonders große Keilrahmen ausgleichen lässt, um Länge und Breite zu vergrößern wird nicht geklärt.

Tags: Keilrahmen
Autor: WiSL GmbH | 10.05.2017 um 15:43 Uhr | 0 Kommentare

Der perfekten Unterbau mit Stabilität

Bespannten Keilrahmen und Keilrahmenleisten geben den Werken den perfekten Unterbau und Stabilität. Mit einer charaktervollen Rahmung aus hochwertigen Holzmaterialien kommen Bilder zur vollen Geltung. Professionelle Keilrahmen-Bausätze mit grundierter Leinwand und Holzkeile erschaffen im Selbstbau Rahmen in Museumsqualität. Aufhänger und Bilderschienen für Keilrahmen ermöglichen individuelle und schnell veränderbare Hängungen. Stabile Staffelleien, von der zusammenklappbaren Staffelei über die schwere, robuste Staffelei für großformatige Keilrahmen-Bilder bis zur mobilen Tischstaffelei, eigenen sich zum professionellen Arbeiten und Präsentieren von großformatigen und kleinformatigen Keilrahmen-Bildern.
 Tags: Keilrahmen, Leiste, Rahmen
Autor: Künstlerbedarf | 12.01.2017 um 14:06 Uhr | 0 Kommentare

Mit ein paar Schritten zum bespannten Keilrahmen

Keilrahmen lassen sich vorzuglich selbst bauen. Alles was man braucht: Das Werkzeug, alle benötigten Leisten für Keilrahmen und die grundierte Leinwand kann man online bei malstoff.de kaufen. Die Keilrahmen und die Bespannung lassen sich einzeln online zusammenstellen und bestellen oder man kauft sich einen Keilrahmen Bausatz.

Eine sehr schöne und schnell nachzumachende Anleitung gibt´s hier dazu. Viel Spaß beim Rahmenbau :)

Tags: Rahmen, Keilrahmen, Format
Autor: Künstlerbedarf | 12.01.2017 um 13:50 Uhr | 0 Kommentare

Bilder wirken durch ihre Hängung


Berühmt geworden ist die Petersburger Hängung durch die Salonkultur. Aus diesem Grund werden die eng aneinander gehangenen Rahmen und Keilrahmen an einer einzelnen Wand auch Salonhängung genannt. Prachtvolles und allererstes Beispiel für die ist ersten Moment chaotisch wirkende Reihung von Gemälden ist waren die Wände der Sankt Petersburger Eremitage.


Üppig behangen Wände bei der Salonhängung zeigen Gemälde mit verzierten und schlichten Rahmen und Keilrahmen. Die prunkvollen Rahmen waren auch schon sehr beliebt den Anfängen der Salonhängung, in der Zeit der Spätrenaissance. Die Gemälde waren hauptsächlich im Stil der Ölmalerei mit Ölfarben gehalten.


Die Petersburger Hängung gibt heutzutage die Möglichkeit die Entwicklung eines ganzen Stilverlaufs über die Epochen in einem Kunstbereich oder die Entwicklung eines einzelnen Künstlers über dessen Karriere optisch nachzuzeichnen. Gleiche Aussagekraft lässt sich ebenfalls für die Rahmen erstellen. Denn mit den Epochen änderte sich auch die Bevorzugung unterschiedliche Stile bei Bilder-Rahmen.


Außerdem lässt die Salonhängung den Betrachter auch mit Erstaunen zurück. So hat die Hängung auch einen repräsentativen Charakter mit dem der Ausstellende seinen Reichtum und sein Kunstverständnis zur Schau stellen kann. Dies gilt neben den Gemälden in Ölmalerei und Aquarellmalerei auch für Zeichnungen und Radierungen.


Eine schlichtere Hängung ist allerdings immer noch vorzuziehen, möchte man das Werk eines einzelnen Künstlers präsentieren. Die schlichte Hängung gibt dem Betrachter mehr Raum sich auf das Einzelkunstwerk zu konzentrieren.
 

Tags: Keilrahmen, Format, Ölmalerei