Warenkorb: 0 Artikel | 0,00 EUR
Blog > Tags > Aquarell
Autor: Künstlerbedarf | 27.07.2017 um 14:52 Uhr | 0 Kommentare

Surreal wie das Leben selbst - Die Künstlerin Frida Kahlo

Erst zum Popcorn greifen und dann zum Pinsel... Perfekt für den Filmabend am lauen Sommerabend ist der Oscar-prämierte Film "Frida". Er zeigt auf beeindruckende Weise das bewegte Leben der mexikanischen Malerin Frida Kahlo. Leichtfüßig, unbeschwer und mit großer Willenskraft erschuf sie trotz Unfällen und unglücklichen Lieben einzigartige Kunstwerke.

Wem nach derm Film die Lust überkommt, sich am surrealistischen Bildern zu versuchen, finden in unserem Shop alle professionelle Utensilien für den Künsterbedarf, für Ölmalerie, Acrylmalerei und Aquarellmalerei

 

Tags: Aquarell, Acrylfarben, Pinsel
Autor: Künstlerbedarf | 04.08.2017 um 14:26 Uhr | 0 Kommentare

Kunstvolle Reliefwelten durch Strukturpasten

Mehr Struktur durch Pasten

Wer seinen Bildern eine neue Dimension hinzugeben will, der nutzt Strukturpaste. Die optische Tiefe eines Werkes aus Ölfarben oder Acrylfarben kann mit so in den Raum des Betrachters gezogen werden. Mit Strukturpasten lassen sich Schraffuren und Muster erzeugen und das Werk zu einem fast haptischen Ereignis verwandeln.

Modellierpaste erschafft Figurenwelten

Mit Modelliermasse und Modellierpaste werden die Figuren der Fantasie lebendig. Alle Formen und figürlichen Einfälle lassen sich umsetzen und später mit Malfarben veredeln. So entstehen einzigartige Werke und Geschenke.

Pasten und Gel veredeln Farben und Leinwand

Der besondere Touch speziell für großformatige Bilder geben Leichtstrukturpasten. Sie halten das Gewicht auch großer Bilder gering. Gleichzeitig erzeugen sie feingliedrige Reliefs. Malgel verstärkt die Eigenschaften von Acrylfarbe, in dem es die Transparenz erhöht und die Farbeigenschaften zu beeinträchtigen.

Tags: Aquarell, Acrylfarben, Strukturpasten
Autor: Künstlerbedarf | 07.07.2017 um 14:01 Uhr | 0 Kommentare

Das Vorspiel mit dem Pinsel



Leuchtende Reiseerinnerungen mit dem Pinsel festgehalten

Der Sommer ist eine lichtgewaltige Jahreszeit. In kaum einer anderen Phase lassen sich unterschiedlichste Schattenkontraste einfangen und über den ganzen Tag die natürliche Helligkeit nutzen. Daher lädt der Sommer zum Malen mit Ölfarben, Acrylfarbe und Aquarellfarben ein.

Die Farbe macht den Pinsel

Für jede Malfarbe und Maltechnik braucht es den passenden Pinsel. Pinsel können nicht nur durch die Borsten aus Haar oder aus Synthetikfaser unterschieden werden. Es gibt auch spezielle Pinsel für Ölfarben und Pinsel für Acrylfarben, die den besonderen Charakter der Malfarben gerecht werden und ihn optimal auf die Leinwand bringen.

Vorspiel und Nachspiel mit dem Pinsel

Doch nicht nur für das Malen, auch für die Vor- und Nachbereitung von Leinwänden und Maltücher gibt den richtigen Pinsel. Pinsel für Grundierungen präparieren den Untergrund. Neben Grundierpinsel lässt sich auch das schützende Finish mit dem passenden Pinsel auftragen.Tags: Aquarell, Acrylfarben, Pinsel
Autor: Künstlerbedarf | 29.06.2017 um 13:45 Uhr | 0 Kommentare

Ausgestattet für einen farbenreichen Sommerurlaub



Urlaubsbilder für die Ewigkeit

Statt nach dem Urlaub unzählige Fotos zu ordnen und sie dann auf dem Computer zu vergessen, können die Erlebnisse und wundervollen Landschaften auf einzigartigen Bildern festgehalten werden. Um die leuchtenden Sonnenuntergänge am Strand, das satte Grün irischer Wiesen oder die Abendgesellschaft im Bistro festzuhalten, gibt es in unserem Shop die passenden Farben.

Farbenfrohe Erinnerungen

Hochwertige Aquarellfarben lassen die Welten mit schimmernden Ozeanen entstehen. Für den ganz besondere Farbdimensionen können durch Pigmente der gewünschte Farbcharakter selbst angemischt werden. So erreichen die Bilder eine besondere Authentizität. Acrylfarben geben den Reiseerfahrungen ihren einmaligen Glanz zurück

Bildgewaltige Klassenfahrten

Statt Selfie-Epidemie, lieber der persönlichen Pinselstrich mit den Schülern üben. Für den Schulausflug nach den Sommerferien eignen sich Pastellfarben und Temperafarben, um die Erlebnisse mit der Schulklasse festzuhaltenTags: Aquarell, Acrylfarben, Pastellmalerei
Autor: Künstlerbedarf | 29.05.2017 um 16:03 Uhr | 0 Kommentare

Mit Erfolg und Mut zur eigenen Erstausstellung

Der große Traum eines jeden Künstlers ist die eigene Ausstellung. Hier können die Werke endlich eine Öffentlichkeit präsentiert werden, Anerkennung und Ruhm warten und vielleicht auch ein wenig Geld.

Doch die meisten Hobbykünstler schrecken vor einer Erstausstellung zurück. Die Organisation ist zu vielschichtig und die Kosten könnten hoch ein und womöglich mag keiner zum zur Ausstellung kommen. Mit diesen Hinweisen aber lässt sich eine Ausstellung gekonnt erstellen.

Start der Kunstausstellung – was ist zu beachten.

Zunächst muss man die eigene Scheu überwinden, von vornherein an so einem Projekt zu scheitern. Hätte man schon früher auf diese inneren Stimmen gehört, hätte man sich gar nicht erst an die Leinwand gewagt. Man sollte jetzt nicht damit anfangen.

Der nächste Schritt ist eine klare Struktur der Kunstausstellung. Die Bilder müssen halt an die Wand. Ob es sich dabei im Bilder aus Acrylfarbe, Aquarelle oder Ölmalerei handelt, ist der Wand egal. Wichtig ist der inhaltliche oder atmosphärische roten Pfaden der Gesamtausstellung.

Mit dem passenden Ausstellungstitel gibt man sich selbst und dem späteren Publikum die richtungsweisende Perspektive für die Ausstellung der Ölgemälde, der Aquarellkunst oder der Pastellzeichnungen.

Von erfahrenen Künstlern lernen

Auch große Künstler fingen mal klein an. Viele begannen auf ähnliche Weise. Ist der Titel gesetzt, so sollte man die Werke oder Abbildungen davon in einer Präsentationsmappe zusammenfassen. So kann der Galerist gut beurteilen, ob die Gemälde thematisch ins Repertoire der Galerie passen.

Vorher sollte man in der Galerie anrufen und einen Vorstellungstermin besprechen. Da Galerien stetig Ausstellungen unterhalten, lohnt es sich mindestens ein halbes Jahr im Voraus zu planen. Auch über eine Versicherung sollte man nachdenken. Nichts ist ärgerlicher als ein zerstörtes oder geklautes Bild, das später unermesslich an wert gewinnt.Tags: Aquarell, Acrylfarben, Pastellmalerei