Warenkorb: 0 Artikel | 0,00 EUR
Blog > Tags > Acrylfarben
Autor: Künstlerbedarf | 27.07.2017 um 14:52 Uhr | 0 Kommentare

Surreal wie das Leben selbst - Die Künstlerin Frida Kahlo

Erst zum Popcorn greifen und dann zum Pinsel... Perfekt für den Filmabend am lauen Sommerabend ist der Oscar-prämierte Film "Frida". Er zeigt auf beeindruckende Weise das bewegte Leben der mexikanischen Malerin Frida Kahlo. Leichtfüßig, unbeschwer und mit großer Willenskraft erschuf sie trotz Unfällen und unglücklichen Lieben einzigartige Kunstwerke.

Wem nach derm Film die Lust überkommt, sich am surrealistischen Bildern zu versuchen, finden in unserem Shop alle professionelle Utensilien für den Künsterbedarf, für Ölmalerie, Acrylmalerei und Aquarellmalerei

 

Tags: Aquarell, Acrylfarben, Pinsel
Autor: Künstlerbedarf | 04.08.2017 um 14:26 Uhr | 0 Kommentare

Kunstvolle Reliefwelten durch Strukturpasten

Mehr Struktur durch Pasten

Wer seinen Bildern eine neue Dimension hinzugeben will, der nutzt Strukturpaste. Die optische Tiefe eines Werkes aus Ölfarben oder Acrylfarben kann mit so in den Raum des Betrachters gezogen werden. Mit Strukturpasten lassen sich Schraffuren und Muster erzeugen und das Werk zu einem fast haptischen Ereignis verwandeln.

Modellierpaste erschafft Figurenwelten

Mit Modelliermasse und Modellierpaste werden die Figuren der Fantasie lebendig. Alle Formen und figürlichen Einfälle lassen sich umsetzen und später mit Malfarben veredeln. So entstehen einzigartige Werke und Geschenke.

Pasten und Gel veredeln Farben und Leinwand

Der besondere Touch speziell für großformatige Bilder geben Leichtstrukturpasten. Sie halten das Gewicht auch großer Bilder gering. Gleichzeitig erzeugen sie feingliedrige Reliefs. Malgel verstärkt die Eigenschaften von Acrylfarbe, in dem es die Transparenz erhöht und die Farbeigenschaften zu beeinträchtigen.

Tags: Aquarell, Acrylfarben, Strukturpasten
Autor: Künstlerbedarf | 07.07.2017 um 14:01 Uhr | 0 Kommentare

Das Vorspiel mit dem Pinsel



Leuchtende Reiseerinnerungen mit dem Pinsel festgehalten

Der Sommer ist eine lichtgewaltige Jahreszeit. In kaum einer anderen Phase lassen sich unterschiedlichste Schattenkontraste einfangen und über den ganzen Tag die natürliche Helligkeit nutzen. Daher lädt der Sommer zum Malen mit Ölfarben, Acrylfarbe und Aquarellfarben ein.

Die Farbe macht den Pinsel

Für jede Malfarbe und Maltechnik braucht es den passenden Pinsel. Pinsel können nicht nur durch die Borsten aus Haar oder aus Synthetikfaser unterschieden werden. Es gibt auch spezielle Pinsel für Ölfarben und Pinsel für Acrylfarben, die den besonderen Charakter der Malfarben gerecht werden und ihn optimal auf die Leinwand bringen.

Vorspiel und Nachspiel mit dem Pinsel

Doch nicht nur für das Malen, auch für die Vor- und Nachbereitung von Leinwänden und Maltücher gibt den richtigen Pinsel. Pinsel für Grundierungen präparieren den Untergrund. Neben Grundierpinsel lässt sich auch das schützende Finish mit dem passenden Pinsel auftragen.Tags: Aquarell, Acrylfarben, Pinsel
Autor: Künstlerbedarf | 29.06.2017 um 13:45 Uhr | 0 Kommentare

Ausgestattet für einen farbenreichen Sommerurlaub



Urlaubsbilder für die Ewigkeit

Statt nach dem Urlaub unzählige Fotos zu ordnen und sie dann auf dem Computer zu vergessen, können die Erlebnisse und wundervollen Landschaften auf einzigartigen Bildern festgehalten werden. Um die leuchtenden Sonnenuntergänge am Strand, das satte Grün irischer Wiesen oder die Abendgesellschaft im Bistro festzuhalten, gibt es in unserem Shop die passenden Farben.

Farbenfrohe Erinnerungen

Hochwertige Aquarellfarben lassen die Welten mit schimmernden Ozeanen entstehen. Für den ganz besondere Farbdimensionen können durch Pigmente der gewünschte Farbcharakter selbst angemischt werden. So erreichen die Bilder eine besondere Authentizität. Acrylfarben geben den Reiseerfahrungen ihren einmaligen Glanz zurück

Bildgewaltige Klassenfahrten

Statt Selfie-Epidemie, lieber der persönlichen Pinselstrich mit den Schülern üben. Für den Schulausflug nach den Sommerferien eignen sich Pastellfarben und Temperafarben, um die Erlebnisse mit der Schulklasse festzuhaltenTags: Aquarell, Acrylfarben, Pastellmalerei
Autor: Künstlerbedarf | 27.07.2017 um 23:18 Uhr | 0 Kommentare

Erstausstellung selbst gemacht – So wird man zum Gesprächsthema

Steht der Ausstellungsraum, so sollte man die Werbetrommeln ordentlich klopfen, noch bevor die Bilder komplett hängen. Denn nur wer um die Ausstellung weiß, wird auch erscheinen. Neben der Location der Ausstellung sollte auch die Werbung an das Zielpublikum angeglichen werden. Ebenfalls ist hier der Titel der Ausstellung ein guter Richtungsfaden.

Gesicht zeigen auch bei der Bewerbung der Ausstellung

In dieser Werbungs-Phase kommen häufig die Fragen auf: Bleibt dem Künstlerdasein noch treu, wenn man mehr und mehr an Marketing denkt? Trägt man seine Kunst, die Kreativität und seine Emotionen zu Markte? Die entscheidenden Fragen aber sind: Möchte man nur das die eigene Hauskatze sich an den Bildern erfreut oder sehnt man sich auch nach der legitimen Anerkennung für das eigene Schaffen?

Ist man bereit, sich der Öffentlichkeit zu stellen, sollten für die Werbung alle möglichen Kanäle genutzt werden. Die großen sozialen Online-Plattformen sind bereits in Gruppen sortiert, aus denen man sich sein Publikum aussuchen und direkt informieren kann. Auch ein Blog lohnt sich, um den Verlauf der Ausstellungsplanung per Up-Dates als Werbung zu nutzen und vor allem, um sich als Person vorzustellen. Künstler-Portraits sorgen für einen persönlichen Zugang für Interessenten zu den Werken und der Ausstellung.

Die Werbung ist der Rahmen zur kompletten Ausstellung

Plakate, Flyer und Anzeigen in regionalen Magazinen sind zwar old-school, haben aber immer noch große Wirkungskraft. Bei der Gestaltung sollte sich das Thema der Ausstellung wiederfinden. Ausschnitte der Ölmalerei oder der Aquarell-Gemälde können einen passenden Hintergrund für Flyer und Plakate bilden und persönliche Einladungsmails und Briefe zieren.

Je mehr Menschen von der Ausstellung erfahren, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Publikum und damit auch mögliche Käufer sie besuchen und an den Kreide- und Kohle-Zeichnungen und Gemälden Interesse zeigen.

Die Ausstellungseröffnung gibt Chance zur Vernetzung

Ein dezentes Abendprogramm passend zum Thema und zum Publikum sowie ein kleines Catering haben neben den Gemälden großen Erinnerungswert. So bleibt man auch nach Ausstellungsende im Gespräch. Auch der manchmal leidliche Small-Talk nützt der Resonanz und kann zukünftige Ausstellungen erleichtern. Somit sind Vernissage und Vinisage Werbung und stilles Investment für weitere Projekte.

Die Dekoration der Ausstellung sollte thematisch an den Titel ausgerichtet sein, aber den Ausstellungsraum nicht dominieren. Stars des Abends bleiben die Kunstwerke. Zum Ausstellungserlebnis für die Gäste empfehlen sich kleine Geschenke, beispielsweise ein kleines Programmheft, welches Motive und Bilder der Ausstellung enthält. Auch Give-Aways, wie kleine Staffeleien oder Pinsel mit eingrafierten Kontaktdaten, erzielen oft unterschätzte positive Wirkungen.

Mit diesen Hinweisen wird nicht nur die anstehende, sondern auch viele weitere Ausstellung zum vielleicht nicht reibungslosen doch nahtlosen Erfolg.Tags: Ölfarben, Ausstellung, Acrylfarben