Warenkorb: 0 Artikel | 0,00 EUR
Blog > Tags > Tusche
Autor: Künstlerbedarf | 17.10.2016 um 15:03 Uhr | 0 Kommentare

Brushmarker

Brush Marker verbinden die Kreativität und eines Tuschepinsels mit den Vorzügen eines hochwertigen Markers.

Brush Marker gibt es mit meistens zwei Pinselspitzen. Eine Seite des Stiftes ist für die schmale Linienführung. Die andere Seite setzt dicke Strichführungen um. Um das umzusetzen, sind die Filze kleine Technologiewunder. Mit speziellen Innenstrukturen bleibt die Tinte in der Spitze fließfähig und trocknet nicht fest.  Die farbstarke Pinselmarker sind mit geruchsneutraler Tinte befüllt und ja nach Preisklasse auch wieder auffüllbar. Der Tuschemarker ist also wirklich langlebig.

Der einzelne Marker ist schön. Um wirklich loslegen zu können, muss man ehrlicherweise ein Set haben. Marker werden in kleinen Sets mit einzelnen ausgewähltem Farben angeboten. Große Sets umfassen gleich den ganzen Farbraum mit Zwischentönen und Nuancen. Kleine Sets sind als Brushmarker für Hauttönen, Grautönen, Brauntönen und so weiter sortiert.

Auf einem Color-Chart muss man einmal alle Farben "ausmalen" um zu sehen wie die Farbe wirklich auf dem Material ankommt. Die Empfehlung ist unter die Farbprobe den Stiftnamen zu notieren. So hat man schnell bei einem konkreten Farbwunsch den Richtigen Brushstift zur Hand.

 Tags: Tusche, Zeichnen, Brush, Farbe, Pigmente, Zeichenutensilien
Autor: Künstlerbedarf | 06.09.2016 um 10:44 Uhr | 0 Kommentare

Licht ins Schwarz

Schwarz und Weiß gibt es ja eigentlich nicht in der Kunst. Weil wir doch immer auf der Suche nach Vereinfachung im Leben sind, hilft es uns doch manches Mal über das zu sprechen was wir meinen. Lassen wir mal Licht ans Schwarz.
Um Schwarz zu erzeugen kommen verschiedenen Techniken zum Einsatz, Schwarz kann flüssig daherkommen oder in fester Form. Schwarz lässt sich über Graphit, Kohle, Kreiden und Tuschen und  über Aquarellfarben ausdrücken.

Und weil es ja Schwarz an sich nicht gibt, lohnt mal ein Blick auf die Pigmente, die das Schwarz hervorbringen. Schwarzes kommt aus Kohle oder Ruß und ist wohl eines der ältesten Pigmente. Spätestens mit der Beherrschung des Feuers muss dieses Pigment verfügbar gewesen sein.
Man kann sich lebhaft vorstellen, wie mit einem Stück Holzkohle erste Zeichen, Symbole und Formen auf Oberflächen gezaubert wurden.

Eine lange Zeit in der künstlerischen Menschheitsgeschichte war das Schwarz dominierend. Von der Höhlenmalerei bis zur chinesischen Kalligrafie war die Farbigkeit praktisch null. Sicher war es eine Frage des Geldes und er Verfügbarkeit andersfarbiger Pigmente, die die Kunst so einfarbig entwickeln ließ. Mit der Kraft der Vorstellung konnte sich der Betrachter die Skizzen kolorieren.

Mit dem Eintretend er Impressionisten in die Kunstgeschichte, ist die Farbe unverzichtbar geworden.

 Tags: Kalligrafie, Schwarz, Tusche, Graphitstift, Kohlepapier, Kohle, Kohlezeichnung
Autor: Künstlerbedarf | 28.09.2016 um 02:15 Uhr | 0 Kommentare

Eine Feder mit Charakter

 

Die Feder ist mächtiger als das Schwert, vor allem in Kombination mit Tusche. Früher wurde die Feder hauptsächlich als Schreibutensil verwendet. Doch auch zum Zeichnen ist sie hervorragend geeignet. Üblicherweise wird China-Tusche für das Zeichnen mit Feder genutzt, da diese mit einem besonders tiefen Schwarz besticht.

Bei Federzeichnung ist mit äußerster Vorsicht vorzugehen. Sie verzeihen keine Fehler. Bleistiftzeichnung lassen sich sehr einfach mit einem Radiergummi bearbeiten, falls Fehler auftreten. Tuschezeichnungen haben keine Alternative zu einem Radiergummi. Daraus kann aber auch ein Vorteil erwachsen. Tuschezeichnungen weisen eine eigene Direktheit auf. In ihr kommenden die momentanen Gefühle des Künstlers authentisch zum Ausdruck. In diesem Sinne muss es sich nicht unbedingt um Fehler handeln, sondern über Feder und Tusche auf Papier gebannte Persönlichkeit des Zeichners.

Flächen, die lavierend gemalt wurden, bilden einen wundervolle Komplettierung bei Tusche-Zeichnungen mit Feder. Für diese Flächen nutzt man die Technik, die sich schon beim Aquarell Malen bewährt hat. Tusche wird mit Wasser gemischt und verdünnt und auf das Blatt gebracht.

Tags: Federzeichnung, Aquarell, Tusche
1