Warenkorb: 0 Artikel | 0,00 EUR
Blog > Tags > Keilrahmen
Autor: Kunstblogger | 26.09.2018 um 11:32 Uhr | 0 Kommentare

Unser Angebot sprengt jeden (Keil)-Rahmen!

Keilrahmen gehören seit je her zu den Klassikern des Künstlerbedarfs. Schon früher haben die alten Meister einige ihrer berühmten Werke auf Leinwandkeilrahmen gemalt. Heutzutage ist Letzterer aus der Hobbykünstlerszene nicht mehr wegzudenken, denn mit einem Keilrahmen kann jeder Hobbykünstler groß rauskommen. Es ist demnach unverkennbar, dass ein richtiger Trend zum Keilrahmen entstanden ist. Das liegt vor allem an den zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten, die eine große Bandbreite an Ideen und viel Kreativität zulassen.
In der Malerei beispielsweise verwendet man Keilrahmen vor allem, um etwas dickere Farben, also Acryl oder Öl aufzutragen. Auch Temperafarben eignen sich gut und lassen sich einfach und komfortabel auf dem bespannten Rahmen verarbeiten. Mithilfe einer Grundierung kann man sogar mit Pastellkreide arbeiten oder Aquarelle erstellen, ohne Angst haben zu müssen, dass sich der Keilrahmen verzieht. Wenn man hingegen lieber Stickarbeiten erstellen möchte, eignet sich der Keilrahmen mindestens genauso gut wie in der Malerei. Einfach anstatt einer normalen Leinwand Stickgewebe über den Rahmen spannen und mit Reißzwecken befestigen und schon sind der Kreativität keine Grenzen mehr gesetzt. Auch wenn es um die einfache Präsentation von Bildern geht, sind Keilrahmen ein äußert nützliches Hilfsmittel. Als Ausstellungsrahmen können fertige Foto- oder Kunstdrucke ohne größeren Aufwand ausgestellt werden.
Wer also auf kreative Ideen gekommen ist und diese umgehend auf seinem persönlichen Keilrahmen gestalten möchte, findet bei uns eine große Auswahl. Denn wir bieten nicht nur fertig bespannte Rahmen mit Maltüchern aus Leinen oder Baumwolle in Weiß oder vorgrundiert in allen erdenklichen Größen und Formaten an, sondern auch einfache Keilrahmenleisten oder Sets zum selber bauen. Und damit dem künstlerischen Erfolg nichts im Wege steht, gibt es bei uns natürlich auch die passenden Farben, Pinsel und vieles mehr. Also lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und bestellen Sie sich ganz nach persönlichen Wünschen Ihr eigenes Künstlerset.
 Tags: Keilrahmen, Maltuch
Autor: Künstlerbedarf | 03.10.2018 um 12:51 Uhr | 0 Kommentare

Werk ohne Autor - aber nicht ohne Publikum

Noch bevor der Film heute am 3.Oktober offiziell in die deutschen Kinos kam, bewarb sich das Künstler-Biopic von Florian Henckel von Donnersmarck um die große internationale Aufmerksamkeit. So ging der Film "Werk ohne Autor" als deutscher Beitrag ins Rennen um den Goldenen Löwen und den Auslandsoscar.

Der Film verbindet Erinnerungen eines Künstlers an seine Kinderheit unter den Nazis und sein späteres Leben in der DDR. Vorbild für den Maler im Film ist der Künstler Gerhard Richter, der mit großformatiger Ölmalerei und einer außerordentlicher Technik berühmt wurde, bei der er auf Pinsel verzichtet und die Farbe flächig mit Hölzern über die Leinwand zieht.

 Tags: Aquarell, Acrylfarben, Ölfarben, Keilrahmen
Autor: Künstlerbedarf | 21.08.2018 um 14:38 Uhr | 0 Kommentare

Gut getarnter Kunsttrend - Camouflage erobert Design und bildende Kunst

Sich dem Hintergrund anpassen und vor den Augen von Feinden geschützt sein. Optische Tarnung ist für das Militär ein wichtiger Designfaktor. Dann gibt es noch das Dazzle-Design. Hier wird mit verschiedenen Farben, aber vorallem mit wirr und bizarr wirkenden Linienführungen und kantigen Mustern versucht, die Gestalt eines Objekts zu verschleiern. Man kennt dies beispielsweise vom sogenannten Erlkönig von Autoherstellern.

Doch auch in der Kunst wurde irritierende Muster verwendet. Der Maler Ellsworth Kellyn füllte die Leinwand mit Keilrahmen mit einer eigenen Kombination aus Öl-Farben und Formen, die stark an heutige Tarnmuster erinnern. Dieser Eindruck ist korrekt, arbeitete Ellsworth Kellyn eine Zeit lang die Camouflage-Abteilung der US-Armee. Er war nicht der einzige Künstler dort.

Das Dazzle-Design erinnert eher an russische Malereien des Kubismus, auf denen Objekte und Szenen mit Pinsel und Acrylfarbe oder Ölfarbe bis zu Unkenntlichkeit zersplittert wurden. Künstler wie Jeff Koons und Tobias Rehberger benutzen die Dazzle-Methode für Auftragsarbeiten für das farbliche Konzept einer Yacht und einer CafeteriaTags: Aquarell, Acrylfarben, Ölfarben, Keilrahmen
Autor: Künstlerbedarf | 09.08.2018 um 20:31 Uhr | 0 Kommentare

Hip-Hop auf Besuch im Louvre

Versucht hier moderne Pop-Musik, durch klassische Kunst einen höheren Marktwert zu bekommen? Oder suchen Museen einen Zugang zu jungen potentiellen Besuchern? Klar ist, das "The Carters" in Form der Musiker Beyoncé und Jay-Z  ein optisch eindrucksvolles Musikvideo hinlegen, in dem sie die Werke und die Architektur des Louvre für kunstvoll in ihre Musik einpflechten.

Wer sich zu Hause eine Crossover-Inspiration bereiten möchte, macht sich Popmusik oder Hip-Hop an, nimmt Pinsel und Farben zur Hand und postiert sich vor dem bespannten Keilrahmen. Dann einfach schauen, was passiert....

Tags: Pinsel, Aquarell, Maltuch, Keilrahmen
Autor: Künstlerbedarf | 04.06.2018 um 12:53 Uhr | 0 Kommentare

Keilrahmen mit langer Tradition

Nicht nur für Hobby-Maler sind bespannten Keilrahmen eine passende Basis für ihre Kunstwerke. Die Tradition von Keilrahmen reicht tief in die Entwicklung der Kunst hinein. Der italienische Maler Sandro Botticelli stellte bereits im 15. Jahrhundert seine Werke in Keilrahmen.

Keilrahmen bespannt mit Maltüchern wurden im 17. Jahrhundert auch zum Trend unter den etablierten Kunstvirtuosen. Der Vorteil von Keilrahmenleisten liegt sprichwörtlich auf der Hand, denn sie sind viel leichter als die bis dahin gängigen Holztafeln.

Der moderne Keilrahmen, den man heutzutage auch selbst mit einem Keilrahmen Bausatz nach eigenen Größenvorstellungen zusammensetzen kann, kam dann im 19. Jahrhundert zu seinem verdienten Ruhm. Der Begriff des Keilrahmen kommt von der Technik, Keile in den Holzrahmen zu stecken. So lässt sich das Maltuch je nach Wunsch spannen.Tags: Keilrahmen, Staffelei, Maltuch