Warenkorb: 0 Artikel | 0,00 EUR
Blog > Tags > Ölfarben
Autor: Künstlerbedarf | 11.02.2019 um 12:52 Uhr | 0 Kommentare

Maltuch statt Leinwand - Hollywoodstars malen sich berühmt

Künstler, die das Fach wechseln, galten früher (das heißt: ganz weit früher!) als Universalgenies, man denke nur an Leonardo Da Vinci. Der widmente sich neben der Malerei auch als Naturforscher und Ingenieur. Viele seiner Maschinen, vor allem die Kriegsmaschinen, haben nicht nur einige Schönheitsfehler, sondern funktionieren schlicht weg nicht. Forscher gehen heute davon aus, dass er entweder überarbeitet war oder als Pazifist seinen Auftraggebern Schrott lieferte oder er befürchtete Patentkonflikte und behielt Informationen zurück oder oder oder...

Heutzutage sind Universalgenies eher selten. Wenn Bruce Willis als Bluesmusiker ans Mikrophon schreitet, dann geht er eher einem Hobby nach. Die Karriere von David Hasselhoff scheint dazu ein gesamtes Hobbyprojekt. Nun versuchen sich die Schauspieler Lucy Liu und Jim Carrey als malende Künstler. Liu verpflichtete sich dem Expressionismus mit Ölfarben und der Collage von Straßenmüll, beides zu sehen im Nationalmuseum Singapur.

Jim Carrey hingegen nahm Zeichenstifte in die Hand und blieb seinem komödiantischen Wesen treu. Seine Comiczeichnungen, zu sehen auf der New Yorker Kunstmesse Affordable Art Fair, sind witzig-zynische Abbildungen der politischen Situation in den USA. Carrey ist zwar nicht mehr so oft auf der Leiwandzu sehen, dafür aber auf dem Keilrahmen mit bespannter Leinwand. Sein therapeutisches Engagement auf dem Maltuch und der Bildhauerei erklärt er selbst in seinem eigenen Kurzfilm. Das macht ihn nicht zum Universalgenie aber zum Tausendsassa.Tags: Stifte, Maltuch, Ölfarben, Keilrahmen
Autor: Künstlerbedarf | 24.01.2019 um 15:28 Uhr | 0 Kommentare

Kunst gegen das Inselsterben in Japan

Weder Inselkunst, noch eine Kunst-Insel - Die japanische Insel Naoshima hat sich ganz der Kunst verschrieben, oder genauer, der Milliardär Soichiro Fukutake. Er schipperte bereits in den 90er Jahren Werke berühmte Künstler auf die Insel, um sie vor dem kuturellen und sozialen Ende zu bewahren.

Seither locken Monet, Andy Warhol und Jackson Pollock zahlreiche Besucher nach Naoshima. Dies frischt das Leben der überalterten Inselbewohner wieder auf, auch finanziell. Auf zahlreichen Touren können Gäste durch einen inselgroßen Park voller beeindruckender Kunstwerke wandeln.

Einige traditionelle Fischer-Häuser wurden zu Galerien und beherbergen nun teure Ölgemälde europäischer Meister. Teilweise wurde ganze renovierte Häuser modernen internationalen und japanischen Künstlern übergeben. Diese erschufen beeindruckende Bilder aus Acrylfarben und Graffiti-Kunst. Das Haus wurde auf Naoshima zu Leinwand.Tags: Maltuch, Acrylfarben, Ölfarben, Pinsel
Autor: Künstlerbedarf | 14.01.2019 um 15:02 Uhr | 0 Kommentare

Koralle oder Honig: Die Farbe 2019 steht fest. Irgendwie.

So richtig einig werden sich die großen Farbherstellen nicht, geht es um die Farbe des Jahres 2019. Das amerikanische Unternehmen Pantone, das Standards bei der Druck- und Grafik- und Modeindustrie etabliert hat, spricht sich für Korallenrot aus, nicht zuverwechseln mit der tatsächlichen Farbe weltweiter Korallen: abgestorben-grau. Ob als leuchtende Acrylfarbe, Autolack oder Frühlingsmantel: Koralle soll es sein.

PPG Paints hingegen sieht grün. Alter Hut!, wird sich Pantome denken, denn Grün hatten sie schon vor zwei Jahren zur dominanten Königin der Farben erkoren. PPG Paints entscheidet sich für ein dunkles Grün namens Night Watch. Passend also für nächtliches Waldambiente bei der Ölmalerei wie auch bei der Couchgarnitur.

Das Unternehmen AkzoNobel favorisiert die Farbe "Spiced Honey", wem auch immer das schmecken soll. Behaglich und dynamisch zugleich, schwärmt der Farben- und Lack vom Bernsteinton. Also einfach den Pinsel in den Honigtopf tauchen und los geht´s. Wem das nicht behagt, kann die Modezeitschrift Vogue aufschlagen und sich von Erdtönen als Trendfarbe 2019 überzeugen lassen. Alles in allem: Hauptsache irgendwie Natur.Tags: Maltuch, Acrylfarben, Ölfarben, Pinsel
Autor: Künstlerbedarf | 14.12.2018 um 14:10 Uhr | 0 Kommentare

Flinke Füße! Klimt-Ausstellung noch bis 6. Januar in Halle (Saale)

In diesem Jahr wäre der Maler Gustav Klimt 100 Jahre geworden. Zum Andenken eines der größten Meister des Jugendstils, der mit dem Pinsel genauso wie mit dem Kohle-Stift große Werke schuf, eröffent das Kunstmuseum Moritzburg in Halle an der Saale eine einzigartige Werkschau und damit die einzige Klimt-Schau Europas, Österreich ausgenommen.

Gezeigt werden Zeichnungen und Gemälde mit dem typischen feinen Pinselstrich des Wiener Meisters von seinem Karrierebeginn an der Akademie bis zur virtuosen Ölmalerei bis in das Todesjahr 1918. Die Werke Gustav Klimts beeindrucken neben ihrer hohen kunsthandwerklichen Finesse vorallem durch den mutigen Blick des Künstlers auf seine Motive, mit dem er bereits in Richtung der Avant-Garde-Kunst sah und als Vorreiter der Modernen Kunst gilt.

Die Gustav-Klim-Ausstellung des Kunstmuseums Moritzburg in Halle (Saale) zusammen mit einem Begleitprogramm, an dem sich die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle mit Vorträgen, Konzerte und Einzelausstellungen beteiligen, ist noch bis zum 06.01.2019 zu bewundern.Tags: Stifte, Ölfarben, Skizzenpapier
Autor: Künstlerbedarf | 28.12.2018 um 22:25 Uhr | 0 Kommentare

Die schlechteste aller schlechten Kunstkritiken?

Abendessen beim Italiener und dann ab zur Vernissage. Der Kulturabend scheint gut zu laufen um die neue Flamme mit Weltgewandheit zu beeindrucken. Doch dann steht man vor den Bildern des Künstlers und weiß nicht, was man sagen soll, weil man sich nur noch fragt: Was will der Künstler uns damit sagen. Vor der eigenen Unsicherheit rettet man sich in den Sarkasmus.

Das ist eine Form der Kunstkritik, die online immer beliebter wird, wie der Instagram-Account "The Worst Of The Worst" amüsant beweist. Was wir alle in Galerien schon einmal dachten, aber uns nicht zu formulieren trauten, wird nun ins Bild gebracht. So finden sich witzige Reaktionen auf hochangepriesene Ölmalerei oder polarisierende Acrylbilder, die man aus eigener Erfahrung kennt. Gähnende Langeweile, empörte Wut und manch ein Werk scheint einfach nur zum kotzen.Tags: Aquarell, Acrylfarben, Ölfarben