Warenkorb: 0 Artikel | 0,00 EUR
Blog > Keilrahmen und Leinwand
Autor: Künstlerbedarf | 15.06.2017 um 13:17 Uhr | 0 Kommentare

Der Inspiration Form, Halt und Untergrund geben

 

Die Spannung steigt mit bespannten Keilrahmen. Ohne weitere Vorbereitungen lassen sich kreative Bilder entwerfen, Maltechniken, wie Acrylmalerei oder Ölmalerei, austesten und mit Farbe kleine Geschenke für Freunde und Verwandte entwerfen. Bespannte Keilrahmen in unterschiedlichen Größen sind einfach zu bemalen und aufzuhängen und damit inspirierendes Deko-Unikat.

Bausätze für Keilrahmen erhöhen die Vorfreude auf das Malen und vereinen Bastelleidenschaft und künstlerisches Streben. Alle nötigen Bauteile für Keilrahmen in Wunschgröße finden sich in den Baukästen und sind von hoher Qualität. Mit Baukästen für Keilrahmen mit bis zu 10 Stück Keilrahmen lassen sich schnell und einfach ganze Bilderserien fertigen.

Durch den strukturierten Untergrund hauchen Maltücher den Bildern ein besonderes Leben ein. Grobes Leinengewebe gibt den Bildern durch die ihm eigene Struktur eine besondere Optik. Baumwoll-Maltücher nehmen durch die geringe Saugfähigkeit exzellent Acrylfarben und Ölfarben auf. Für jede Maltechnik gibt es somit das professionelle Maltuch.

Tags: Keilrahmen, Staffelei, Maltuch
Autor: Künstlerbedarf | 11.05.2017 um 15:08 Uhr | 0 Kommentare

Der X-Faktor in der Kunst

Breite + Länge x Faktor X, das ist die kühle und ebenso kryptische Formel nach der Gemälde auf ihren Wert geschätzt werden. Wie groß der Einfluss des Faktor X ist, zeigen stetig die Auktionen der Bilder von Gerhard Richter. Wie sich der Faktor bemisst, weiß kaum jemand.

Die Journalistin Carolin Pirich hat sich in ihrer Radio-Reportage mit Künstlern, Kunst-Professoren, Galeristen und Jury-Mitgliedern von Stipendien unterhalten, um dem ominösen Faktor X näher zu kommen.

Die Reportage begleitet dabei einen renommierten Künstler und eine aufstrebende Künstlerin bei ihrer Tätigkeit und ihrer Auseinandersetzung mit dem Faktor X. Die berührende Reportage "Gibt es eine Erfolgsformel für die Kunst?" ist in der Mediathek von Deutschlandradio Kultur hörbar und nachlesbar.

Ob ich der Faktor durch besonders große Keilrahmen ausgleichen lässt, um Länge und Breite zu vergrößern wird nicht geklärt.

Tags: Keilrahmen
Autor: Künstlerbedarf | 02.05.2017 um 16:18 Uhr | 0 Kommentare

Die Kunst, zum Muttertag zu Schenken

In den 20ern hauptsächlich durch den Verband der Blumenhändler eingeführt, werden am jeden zweiten Sonntag im Mai die Mütter in Deutschland mit kleinen Geschenken, Blumen und familiären Feiern bedacht. Dieses Jahr ist es am 14. Mai soweit, der Mutter eine spezielle Freude zu machen.

In all den Jahrzehnten des Muttertags hat sich keine Tradition etabliert, auf die man sich als Schenkender zurückziehen kann. Das hat den Vorteil, einfach seine eigene Tradition zu entwerfen. So könnte man als Kunstbegeisterter mit einer ebenfalls künstlerisch interessierten Mutter an einem gemeinsamen Bild malen. Jedes Jahr zum Muttertag vervollständigt sich das gemeinsame Werk ein Stück mehr.

Sollte die Mutter schon lange den Wunsch hegen, sich kunstvoll auszudrücken, lohnt sich ein Gutschein für einen Workshop zur Aquarell-Malerei, Ölmalerei oder Skizzenzeichnungen. Hierauf kann man aufbauen. Jedes Jahr lässt sich so das Repertoire an Stilmitteln vergrößern. Dazu und nebenbei können die passenden Utensilien geschenkt werden. Acryllfarben, Ölfarben, Aquarellfarben, verschiedene Sorten professioneller Pinsel oder eine große Staffelei inspirieren zu immer neuen Werken.

Wir wünschen einen wundervollen Muttertag.Tags: Aquarellfarbe, Geschenkidee, Zeichenutensilien
Autor: WiSL GmbH | 10.05.2017 um 15:43 Uhr | 0 Kommentare

Der perfekten Unterbau mit Stabilität

Bespannten Keilrahmen und Keilrahmenleisten geben den Werken den perfekten Unterbau und Stabilität. Mit einer charaktervollen Rahmung aus hochwertigen Holzmaterialien kommen Bilder zur vollen Geltung. Professionelle Keilrahmen-Bausätze mit grundierter Leinwand und Holzkeile erschaffen im Selbstbau Rahmen in Museumsqualität. Aufhänger und Bilderschienen für Keilrahmen ermöglichen individuelle und schnell veränderbare Hängungen. Stabile Staffelleien, von der zusammenklappbaren Staffelei über die schwere, robuste Staffelei für großformatige Keilrahmen-Bilder bis zur mobilen Tischstaffelei, eigenen sich zum professionellen Arbeiten und Präsentieren von großformatigen und kleinformatigen Keilrahmen-Bildern.
 Tags: Keilrahmen, Leiste, Rahmen
Autor: WiSL GmbH | 16.05.2017 um 17:05 Uhr | 0 Kommentare

Sommerfreude mit Tangelrahmen

Der Sommer hat neue Motive im Gepäck.
Es sind die Motive in den bekannten Formate 40x40cm, 80x80cm und auch im Miniformat 20x20cm im Shop verfügbar.
Das Motiv ist auf einer Leinwand augedruckt. Als Leinwandmaterial wirde ForMarkers gewählt. Das ist eine Bespannung die schlicht die perfekte Leinwand für moderne Künstler ist. Eine Leinwand ermöglicht das Arbeiten mit mit diversen Stiften und lässt auch das Aquarellieren zu. Auch die klassischen Maltechniken, mit Öl - und Acrylfarben steckt die Leinwand weg.


An die Zeichengeräte, fertig und los. Ganz gleich ob mit ehrwürdiger Maltechnik oder neuesten Farb- und Zeichenmaterialien gearbeitet werden soll  – auf der Tangle Rahmen Leinwand  bekommt jeder seinen Wirkraum. Es ist das Ausmalen mit Acrylmarker, Filzstifte, Lackmarker, Gelschreiber, Fine Liner, Marker, selbst Fingermalfarbe ist möglich. Wer es noch experimenteller mag, nimmt Jumbo Farbstifte, Strukturpaste, Acrylgele, Gips und Modellierpaste, Acrylfarben, Aquarellfarben, Ölfarben, Krakelier-, Sprüh- oder auch Decoupage-Technik.





 Tags: Tanglerahmen, Leinwand, Stifte, Format
Autor: Künstlerbedarf | 22.05.2017 um 15:06 Uhr | 0 Kommentare

Edler Grund – Holzplatten für Tafelbilder

 

Die Tradition für Holzplatten beginnt im alten Ägypten. In Europa wurde sie bis ins 16. Jahrhundert fortgesetzt und später durch das Gebrauch von Keilrahmen weitestgehend abgelöst. Damaliger Vorteil für Leinwände im Keilrahmen war, dass sie anders als die Holzplatten durch Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen keine Risse bekam.

Vorteil der Bildträgers auf dem natürlichen Material, ist die Stabilität von Holzplatten und Malplatten. Holz bleibt robust, gibt nicht nach oder wellt beim Farbauftrag. Auch den starken Auftrag von Farben, wie er bei der Acrylmalerei gern einmal verwendet wird, nehmen Holzplatten mühelos an.

Untergründe aus Holz bedürfen allerdings einiger Bedingungen. Das Holz sollte trocken sein und schon länger gelagert haben. So ist sichergestellt, dass es nicht verzieht und das Holz nach dem Farbauftrag noch stark nacharbeitet. Dennoch sollte man den Holzplatten eine gleichmäßige Temperatur gönnen. Heiße, trockene Heizungsluft greifen auch moderne Holzplatten an.

Nach früheren Regeln galten bis zu vier Jahren Lagerzeit für ideal. Auf heutige moderne Holzplatten müssen, aufgrund aktueller Herstellungsverfahren und hochwertigen Grundierungen, nicht so lange gewartet werden. Sie sind sofort einsetzbar und sehr kostengünstig zu erhalten.

Zu den beliebtesten Holzarten für Tafelbilder gehören in Deutschland Linde und Buche aber auch Fichte, Eiche und sogar Tannenholz wird gern verwendet. Unterschieden werden die Holzarten im Härtegrad. Allerdings haben Massivholzplatten einen Nachteil. Mögen sie wunderschön aussehen, sie sind oftmals nicht 100 prozentig frei von Verzügen. Spanplatten und industriell gefertigte Holzmalpatten sind hier geeigneter und werden sogar von renommierten Künstlern wie Rudolf Hausner verwendet.

Tags: Malplatten, Acrylfarben, Kunstunterricht
Autor: Künstlerbedarf | 03.05.2017 um 14:57 Uhr | 0 Kommentare

Malplatten – Vielseitig verwendbar und perfekt für Einsteiger

 

Statt in der tristen Platte malen, lieber auf einer Platte Kunstvolles erwecken. Malpappen und Malplatten lassen sich mit den meisten Kunstformen veredeln. Als robuste Malfläche sind sie auch geeignet für das Malen auf Tischstaffeleien. Selbst Strukturpasten können per Malspachtel aufgetragen werden. Die Möglichkeiten, die Malpappen und Malplatten bieten, sind ideal für fast alle Künstlerfarben und eine gute Option neben dem Keilrahmen.

Neben Malplatten aus Holz, weisen auch Malkartons hohe Robustheit aus. Sie lassen sich auch ohne Rahmung stabil an der Wand befestigen. Da der Anschaffungspreis gering ist eignen sich Malplatten, Malpappen und Malkartons perfekt für Künstler mit großer Experimentierfreude, aber auch für Beginner und Schulkinder.

Malplatten aus harter Holz-Faser trumpfen besonders mit ihrer stabilen und sehr ebenen Grundlage. Hier verrutscht nichts. Holzmalplatten sind rückseitig recht glatt und die Vorderseite weist eine weiße Grundierung auf. Diese kann sich allerdings mit Farben vollsaugen und aufquellen. Maltechniken mit höherem Wasseranteil, wie bei der Aquarellmalerei, sind daher eher ungeeignet. Für Aquarell-Malerei gibt es spezielle Aquarellpapiere. Ölmalerei und Acrylmalerei hingegen fühlen sich auf Holzmalplatten wohl.

Tags: Ölmalerei, Acrylfarben, Rahmen
Autor: Künstlerbedarf | 12.01.2017 um 14:06 Uhr | 0 Kommentare

Mit ein paar Schritten zum bespannten Keilrahmen

Keilrahmen lassen sich vorzuglich selbst bauen. Alles was man braucht: Das Werkzeug, alle benötigten Leisten für Keilrahmen und die grundierte Leinwand kann man online bei malstoff.de kaufen. Die Keilrahmen und die Bespannung lassen sich einzeln online zusammenstellen und bestellen oder man kauft sich einen Keilrahmen Bausatz.

Eine sehr schöne und schnell nachzumachende Anleitung gibt´s hier dazu. Viel Spaß beim Rahmenbau :)

Tags: Rahmen, Keilrahmen, Format
Autor: Künstlerbedarf | 12.01.2017 um 13:50 Uhr | 0 Kommentare

Bilder wirken durch ihre Hängung


Berühmt geworden ist die Petersburger Hängung durch die Salonkultur. Aus diesem Grund werden die eng aneinander gehangenen Rahmen und Keilrahmen an einer einzelnen Wand auch Salonhängung genannt. Prachtvolles und allererstes Beispiel für die ist ersten Moment chaotisch wirkende Reihung von Gemälden ist waren die Wände der Sankt Petersburger Eremitage.


Üppig behangen Wände bei der Salonhängung zeigen Gemälde mit verzierten und schlichten Rahmen und Keilrahmen. Die prunkvollen Rahmen waren auch schon sehr beliebt den Anfängen der Salonhängung, in der Zeit der Spätrenaissance. Die Gemälde waren hauptsächlich im Stil der Ölmalerei mit Ölfarben gehalten.


Die Petersburger Hängung gibt heutzutage die Möglichkeit die Entwicklung eines ganzen Stilverlaufs über die Epochen in einem Kunstbereich oder die Entwicklung eines einzelnen Künstlers über dessen Karriere optisch nachzuzeichnen. Gleiche Aussagekraft lässt sich ebenfalls für die Rahmen erstellen. Denn mit den Epochen änderte sich auch die Bevorzugung unterschiedliche Stile bei Bilder-Rahmen.


Außerdem lässt die Salonhängung den Betrachter auch mit Erstaunen zurück. So hat die Hängung auch einen repräsentativen Charakter mit dem der Ausstellende seinen Reichtum und sein Kunstverständnis zur Schau stellen kann. Dies gilt neben den Gemälden in Ölmalerei und Aquarellmalerei auch für Zeichnungen und Radierungen.


Eine schlichtere Hängung ist allerdings immer noch vorzuziehen, möchte man das Werk eines einzelnen Künstlers präsentieren. Die schlichte Hängung gibt dem Betrachter mehr Raum sich auf das Einzelkunstwerk zu konzentrieren.
 

Tags: Keilrahmen, Format, Ölmalerei
Autor: Künstlerbedarf | 12.12.2016 um 12:10 Uhr | 0 Kommentare

Zeitvertreib für Leinwandkenner

Es lässt sich trefflich philiosophieren, ob man sich künstlerisch betätigt, ob man kunstgewerblich produziert, ob man ein Hobby ausübt oder ob man als anerkannter Künstler eine Wirkung entfaltet.
Solche feinsinnigen Verlockungen verschieben wir mal auf das neue Jahr.


Da erfahrungsgemäß die letzen Minuten vor der Bescherung unendlich sind, hier mal ein kleiner Zeitvertreib für alle die das Bildende in der Kunst zu ihrer Leidenschaft machten.

Teste Deine Kenntnisse über Größen der Leinwand hier!

(...nicht zu verwechseln mit Leinwandgrößen...;-)

Tags: Leinwand, Meister, Canvas, Museum, Test, Kunstwissen
Autor: Künstlerbedarf | 11.01.2017 um 17:30 Uhr | 0 Kommentare

Kunstvolle Meditation mit Tanglerahmen

 

Malen nach Zahlen war vor-vorgestern. Tangle ist nun Trend. Auf Keilrahmen gespannte Leinentücher mit detailverliebten Motiven laden zum Meditieren mit dem Pinsel ein. Über die Konzentration beim Ausmalen und Gestalten der Bilder entsteht eine tiefe kontemplative Phase mit der jeder wieder innere Mitte und die eigene Kreativität wiederentdeckt.

Die Motive der Keilrahmen-Bilder reichen von verzweigter Ornamentik und bis zur fantastisch abstrahierten Tierwelt. Die daraus entstehenden farblichen Kreationen sind wundervolle Geschenke zu vielen Anlässen, vom Schulanfang über den Geburtstag bis hin zu Feiertagsgeschenken und Firmengeschenken. Mit Tanglerahmen hält jede beschenkte Person ein farbenfrohe Entspannungstätigkeit in den Händen.

Einmal ausgemalt fügen sich die Tangle-Keilrahmen in jeden Einrichtungsstil, vom bunten Kinderzimmer über die Studenten-WG im Vintage-Look bis hin zum Wohnzimmer oder Schlafzimmer. In der Tangle-Bildern in Keilrahmen erzeugt man stimmungsvolle Eyecatcher in der Wohnung und ein Fenster zu meditativen Entspannung.

Tags: Tangle, Keilrahmen
Autor: Künstlerbedarf | 29.11.2016 um 11:48 Uhr | 0 Kommentare

Keilrahmen ölen, lackieren oder lasieren?

Das Holz der Keilrahmen im Verkauf ist nicht behandelt und kommt aus Wäldern mit FSC-Zertifikat. Einzelne Leisten für Keilrahmen können aber auch grundiert gekauft werden. Doch auch wenn keine Grundierung vorliegt, kann das Holz unbehandelt verwendet bzw. kann man es eigenhändig behandeln.

Eine Grundierung schützt die Leisten für Keilrahmen vor Feuchtigkeit. Feuchtigkeit bewirkt aufquellendes Holz. Dies beeinträchtigt die Stabilität des Rahmens. Er kann sich so schnell verziehen.

Eine sogenannte Sättigung des Holzes sorgt vor. Das Holz zieht schlicht keine zusätzliche Feuchtigkeit mehr auf. Dieser Effekt kann mit Lack, Öl oder Lasuren bewirkt werden. Die Grundierung muss dabei nicht hübsch aussehen. Schließlich wird der Keilrahmen später ja noch bespannt und überdeckt der Holzbearbeitung.

Lack, Öl und Lasur sorgen auch dafür, dass der Keilrahmen nicht austrocknet. Zu trockene Keilrahmen können ebenfalls ihre Form ungewollt ändern.

Tags: Rahmen, Leinwand, Bespannung
Autor: WiSL GmbH | 17.10.2016 um 16:40 Uhr | 1 Kommentar

Oil on Canvas

Auf den Erklärungstäfelchen der Meisterwerke in den Museen der Welt, findet sich oft die Bezeichnung "Oil on Canvas".
Was so selbstverständlich klingt setzt eigentlich ein ganzes Potpourrie an Leistungen voraus.


Sehen wir uns mal den Keilrahmen an: Ein Förster muss eine Baum gehegt haben, ein Holzfäller muss eine geeigenten Stamm gefällt haben. Ein Sägewerk muss den Stamm für die Keilrahmen gesägt haben, Ein Tischler muss die Leisten gehobelt, geschliffen und gekantet haben und der Rahmenbauer hat schließlich die Profile gesägt.

Für die Leinwand hat der Bauer Leinensamen ausgesät, Sonne, Regen, Boden und Insekten haben der Pflanze wachsen lassen. Die Fasern wurden gebrochen, gewässert, behandelt und zu einer Leinwand gewebt.

Der Rahmenbauer hat das Leinen auf den Rahmen gespannt. Ein Malergeselle hat die Grundierung aufgebracht und eine prüfende Hand hat nochmal alles für gut befunden, bis der Künstler die Projektionsfläche "Canvas" für seine Inspiration bekommen hat.



Wer hat das alles im Blick wenn wir die kurze Beschreibung "Oil on Canvas" lesen?
 
 

Tags: Museum, Leinwand, Canvas, Keilrahmen, Ölmalerei
Autor: WiSL GmbH | 30.11.2016 um 16:33 Uhr | 0 Kommentare

Bespannte Leinwände kaufen - das muss man wissen

Bei Keilrahmen ist Spannen erlaubt. Die Stabilität wird erst durch das gespannte Gewebe erzeugt. Ohne Tuch aus Leinen oder Baumwolle ist der Keilrahmen recht instabil. Die Spannung ist damit eines der Hauptmerkmale für einen Qualitäts-Keilrahmen, der sich während des Malens und Zeichnens nicht verzieht.

Daneben sollte auch das Holz erster Güte sein. Vorallem Nadelhözer beweisen hier hohe Standfestigkeit und Robustheit. Keilrahmen-Leisten, die verzinkt oder verleimt sind, sind zudem noch stärker und stabiler.

Die edelste Variante, die von Malerei-Profis bevorzugt wird, ist der dreifach verleimte Keilrahmen. Hier verruckelt nichts beim Arbeiten und der fertige Keilrahmen mit Bild hängt später auch gerade und plan an der Wand.

Das findige Auge beim Keilrahmenkauf achtet daher nicht nur auf ein dickes Profil des Rahmenholzes, sondern auch auf die Holzart und die Verarbeitung des Leisten.

Tags: Keilrahmen, Kaufberatung, Holz, Canvas, Leinwand
Autor: WiSL GmbH | 26.01.2017 um 16:24 Uhr | 0 Kommentare

Kaufberatung Keilrahmen - darauf achten Sie beim Keilrahmenkauf

Für langanhaltende Freude mit einem Keilrahmen (mit Leinwand bespannt oder als leerer Keilrahmen) sollten ein paar wenige aber entscheidenen Kriterien Beachtung finden. Die folgenden Punkte sollten wichtig sein für die Kaufentscheidung - Adlerauge sei wachsam.

Holzkeilrahmen sind aus mehrern Holzschichten erstellt. Dies dient dem Ausgleich von Spannung im Holzkeilrahmen. Einerseits werdn Spannungen im Rahmen aufgehoben und wird vorgebeugt, dass sich Spannungen auf den Canvas übertragen. Durch eine qualitativ hochwertige Bespannung wird vorgebeugt, dass sich der Keilrahmen beim Malen und Zeichnen verzieht.

Ein weiteres Kreterium für ein kreatives Arbeiten mit Keilrahmen ist deren Profil, einfacher ausgedrückt, der Durchmesser des Holzes. Auch ein dünnes Profil kann Stabilität bieten, sollte dann aber durch Verzinkung oder dreifach Leimung verstärkt werden.

Ein guter Indikator für hochwertige Leinwände ist die Grammzahl pro Quadratmeter. Ein hohe Zahl zeigt ein starkes Gewebe an. Daneben ist auch die Holzart ein guter Gradmesser für einen stabilen Keilrahmen. Nadelhölzer sind hierbei zu bevorzugen.
 

Tags: Keilrahmen, Kaufberatung, Holz, Cancas, Leinwand