Warenkorb: 0 Artikel | 0,00 EUR
Blog > Künstlerbedarf > Mit diesen Hinweisen erhöht man die Langlebigkeit von Pinseln.
Autor: Künstlerbedarf | 18.04.2017 um 20:17 Uhr | 0 Kommentare

Mit diesen Hinweisen erhöht man die Langlebigkeit von Pinseln.

 

Die Beziehung zwischen Kunstschaffenden und ihrem Equipment ist vergleichbar mit einer vertrauensvollen Partnerschaft. Der Pinsel ist hierbei der innigste Gegenstand, ist er doch die Verlängerung der Hand und damit direkt am Erschaffungsprozess beteiligt. Mit der richtigen Pflege kann die Beziehung zwischen Pinsel und Künstler über Jahre und viele Kunstwerke fortbestehen.

Temperatur und Pinseleigenschaften liegen in einem wichtigen Zusammenhang. Nach der Säuberung des Pinsels mit Wasser, kann die Feuchtigkeit mit einem einfach Tuch abgestreift werden. Dies gilt auch, wenn man vorher Spezialreiniger für Ölpinsel oder Acrylfarben-Pinsel verwendet hat.

Der noch leicht feuchte Pinsel sollte an der Luft getrocknet werden. Der Pinsel sollte nicht auf die Heizung oder in einen warmen Offen gelegt werden. Hohe Temperaturen können den Griff und das Pinselhaar angreifen.

Vom Aufbewahren in Gefäßen, die luftdicht verschlossen sind, ist abzuraten. Durch die Restfeuchtigkeit im Pinsel kann es zur Schimmelbildung kommen und dies die Qualität des Pinsels angreifen oder ihn komplett unbrauchbar machen.

Viele Künstler schwören sogar auf ältere Pinsel, denn sie sind mit ihnen vertraut. Zudem besitzen ältere Pinsel verbesserte Maleigenschaften, die erst über die stetige Nutzung und professionelle Pflege der Pinsel entstehen.

Tags: Aquarell, Acrylfarben, Pinsel

Kommentare

neuen Beitrag verfassen:

Name:*
Beitrag:*
Schreiben Sie die obenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in folgendes Feld.*
Alle mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder!