Warenkorb: 0 Artikel | 0,00 EUR
Blog > Künstlerbedarf > Stillleben in all ihren Formen
Autor: Künstlerbedarf | 13.09.2016 um 02:10 Uhr | 0 Kommentare

Stillleben in all ihren Formen

 

Für eine akzeptable Gruppierung der Gegenstände sind Skizze-Zeichnungen mit Kohlestiften oder Bleistiften von Vorteil. Die Gegenstände sollte in ihren rudimentären Formen gezeichnet werden, um ein grobes Bild der Konstellationen und Proportionen zu erhalten.

Eine der beliebtesten Formen im Stillleben ist das Dreieck. Das Dreieck wirkt optisch als solide und verleiht dem Bild eine Festigkeit. Das Dreieck kann in optischer Tiefe als Pyramide dargestellt werden, womit bereits ein ästhetisches Element im Bild erzeugt wurde. Dieses Vorgehen ist beim Zeichnen wie beim Malen von Stillleben identisch. Also einfach die Gegenstände in leichter Dreiecksform anordnen und dann die einzelnen Formen auf das Skizzenpapier bringen.

Thematische Zusammenhänge im Bild erzeugen die aufeinander abgestimmten Gegenstände. Im Beispiel einer Obstschale sind es Früchte. Diese sind meist rund. Fügt man dem Bild nun ein eckiges Element hinzu wie eine Obstkiste und einen Fruchtsaft-Karton erzeugt man einen interessanter und inhaltlich passenden Kontrast. Das Bild wirkt spannender.

Eine weitere hilfreiche Methode zur Vorbereitung ist das Abfotografieren der arrangierten Gegenstände. Dazu einfach die Gegenstände auf einem Tisch anordnen und dann das Foto knipsen. Vorsicht, nicht gegen das Licht fotografieren! Dann das Foto im größeren Format ausdrucken, um dann das Stillleben vom Foto abzuzeichnen oder abzupausen. Dies übt gleichzeitig den Umgang mit dem Kohlestift oder dem Bleistift.
 

Tags: Stillleben, Skzizzenpapier, Kohlezeichnung

Kommentare

neuen Beitrag verfassen:

Name:*
Beitrag:*
Schreiben Sie die obenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in folgendes Feld.*
Alle mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder!