Warenkorb: 0 Artikel | 0,00 EUR
Blog > Künstlerbedarf > Stillleben bleiben der große Schrei
Autor: Künstlerbedarf | 24.08.2016 um 01:52 Uhr | 0 Kommentare

Stillleben bleiben der große Schrei

 

Das Stillleben zeichnet sich durch ein liebevolles Arrangement leblose Gegenstände aus. Das Stillleben ist dabei Genre übergreifend und findet sich in der Fotografie genauso wie im Gemälde oder der Zeichnung. Das Stillleben eignet sich sehr gut, um Schattierungen und das Farbenspiel zu üben und realistisch wiederzugeben in einer Zeichnung oder einer Aquarell-Malerei.

Beim eigenen Versuch eines Stilllebens sollten zunächst passende Gegenstände gewählt und die richtige Aufstellung der Dinge gefunden werden. Dabei spielen ästhetische Gesichtspunkte genauso eine Rolle, wie inhaltliche Punkte.

Inhaltlich sollten die Gegenstände ein gemeinsames Thema besitzen, dies kann so weitreichende sein, wie vom klassischen Obstteller, über den Frühstückstisch, das Arbeitszimmer oder die Garage. Auch ganz persönliche Themen, wie eigene Urlaubserfahrungen, verbunden mit entsprechenden Gegenstände können gezeichnet oder gemalt werden.

Für ästhetische Konstellationen eignen sich Skizzen auf Skizzenpapier, um an der passenden Gruppierung zu über und unterschiedliche Versionen auszutesten. Ob die Zeichnung mit Bleistift oder als Kohlezeichnung angefertigt wird, ist nicht so wichtig. Zum Testen der Gruppierung genügt es, die Gegenstände in ihren einfachen geometrischen Formen zu zeichnen

Tags: Stillleben, Skzizzenpapier, Kohlezeichnung

Kommentare

neuen Beitrag verfassen:

Name:*
Beitrag:*
Schreiben Sie die obenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in folgendes Feld.*
Alle mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder!