Warenkorb: 0 Artikel | 0,00 EUR
Blog > Künstlerbedarf > Ausstellungen mit Blick auf die Künstlerrinnen in der Galerienwelt
Autor: Künstlerbedarf | 28.11.2019 um 17:42 Uhr | 0 Kommentare

Ausstellungen mit Blick auf die Künstlerrinnen in der Galerienwelt

Werke von Künstlerinnen, von der Plastik bis zur Ölmalerei, zeigen mehr als nur den sogenannten weiblichen Blick auf die Welt. Sie sind Beweise eines Anspruchs, sozial und politisch wahrgenommen und geachtet zu werden.

Ob die Bilder nun mit Acrylfarben gemalt wurden oder schlichte Kohlezeichnungen sind, sie zeigen sie den Drang nach Gleichberechtigung und das Recht ausgestellt zu werden. Zwei Ausstellungen geben diesem Drang wieder Raum:

So präsentiert die Alte Nationalgalerie Berlin noch bis 8. März 2020 den „Kampf um Sichtbarkeit“ von Künstlerinnen und widmet sich speziell den einst geförderten doch heute fast vergessenen Malerinnen vergangener Epochen.

Nur wenige Frauen schafften es, sich als Vollzeit-Malerinnen zu behaupten. Ihr Kampf um die Anerkennung als Künstlerinnen, war auch einem Frauenbild in der Kunst geschuldet, welches die Rolle als Objekt in der Gesellschaft und als Kunstobjekt definierte.

Die Kunsthalle Talstrasse in Halle zeigt mit ihrer Ausstellung "Das Frauenbild der 1920er Jahre. Zwischen Femme fatale und Broterwerb", wie stark der Rollenspagat für Frauen waren.Tags: Ölfarben, Acrylfarben, Strukturpasten

Kommentare

neuen Beitrag verfassen:

Name:*
Beitrag:*
Schreiben Sie die obenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in folgendes Feld.*
Alle mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder!