Warenkorb: 0 Artikel | 0,00 EUR
Blog > Künstlerbedarf > Kunst mit Kreide - Von der Strasse in die Galerie
Autor: Künstlerbedarf | 18.06.2018 um 13:26 Uhr | 0 Kommentare

Kunst mit Kreide - Von der Strasse in die Galerie

Die wahre Street-Art ist aus Kreide und kommt aus Kinderhänden. Die Leinwand der jungen Künstler sind die Gehsteige der Stadt, die mit farbenfrohen Tierwelten und Hüpfspielen bunt bemalt werden.

Doch hat die Kreide in der Kunst eine lange Geschichte die ins 15. Jahrhundert zurückgeht. Dort konnten die Künstler nur auf die Farben Schwarz, Weiß und Rot zurückgreifen. Heutige edle Graphitkreiden kommen nah an das Original von vor hunderten Jahren heran.

Pastellkreiden wurden von den Meistern bevorzugt für ihre Skizzen genutzt, dazu zählen Michelangelo oder auch Raffael. Die Malerei mit Pastellkreiden verlor ab de 17. Jahrhundert ihr Schattendasein. Nicht nur Skizzen sondern auch fertige Kunstwerke mit Kreide waren vor allem in der Porträtmalerei sehr beliebt.

Portraitmaler schätzten an der Künstlerkreide die samtige Struktur, die den Strichen auf dem Maltuch eine ganz spezielle Leuchtkraft verleiht. Fixative sind bei der Pastellmalerei mit Kreide unumgänglich um die Farbpracht zu schützen.Tags: Pastellmalerei, Zeichnen, Skizzenpapier

Kommentare

neuen Beitrag verfassen:

Name:*
Beitrag:*
Schreiben Sie die obenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in folgendes Feld.*
Alle mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder!